Freitag, 26. April 2019

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

In guter Gesellschaft mit Heidi Senger-Weiss.

03.04.2019
Artikel Nummer: 767
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

TGW neuer Partner der Ruhmeshalle

Der österreichische System-Integrator sieht sich gut auf internationaler Ebene verankert.


Der österreichische Intralogistik-Spezialist TGW und seine Logistics Group unterstützen ab sofort die international aufgestellte Logistics Hall of Fame. Der System-Integrator mit rund 3500 Mitarbeitenden hat vor Kurzem eine Netzwerkpartnerschaft abgeschlossen. 

„Als international tätiges Unternehmen mit einer sehr hohen Exportquote sehen wir in vielen Ländern der Welt, welche außerordentlichen Leistungen in der Logistik erbracht werden. Mit der Unterstützung der Logistics Hall of Fame würdigen wir Persönlichkeiten, die hervorragende Beiträge in Logistik und Supply Chain Management geleistet haben. Auch für unsere Auszubildenden sollen die Vorzeigelogistiker ein Vorbild sein“, betont Harald Schröpf, CEO der TGW Logistics Group.

Seit fast 50 Jahren realisiert der österreichische Spezialist automatisierte Anlagen für seine internationalen Kunden: von A wie Adidas bis Z wie Zalando. Als Systemintegrator übernimmt TGW dabei Planung, Produktion und Realisierung von komplexen Logistikzentren – von Mechatronik über Robotik bis hin zu Steuerung und Software.

Die TGW Logistics Group hat Niederlassungen in Europa, China und den USA und erzielte 2017/2018 713 Millionen Euro Umsatz.

 

Mehr zum Thema