Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Der Logistiktrend löst sich vom Gesamt-BIP

04.08.2017
Artikel Nummer: 460

Schweizer Logistikmarkt wächst wieder

Halbjahresprognose zeigt durchwachsene Einflüsse auf den Geschäftsverlauf, aber ein trotzdem zu erwartendes geringfügiges Mehraufkommen an


Die langsame Erholung der europäischen Wirtschaft beeinfluss auch den Schweizer Logistikmarkt. Ersten Berechnungen zufolge (Stand Juli 2017) soll das Gesamtmarktvolumen nach einem Rückgang 2016 in diesem Jahr wieder um 1.1 % auf 38.9 Mrd. CHF steigen. Für 2018 sei mit einem ähnlichen Wachstum zu rechnen, heisst es bei GS1, gestützt auf Zahlen des Lehrstuhls für Logistikmanagement der Universität St.Gallen.

Auf dem Schweizer Logistikmarkt sind – verteilt auf die verladende Industrie und Dienstleistungsanbieter - über 180000 Erwerbstätige beschäftigt, davon etwa 55600 bei den Top 100 Unternehmen der Branche. PostMail, PostLogistics, SBB Cargo, Swiss Post International und Planzer wiederum tragen rund 43% zum Umsatz der Top 100 bei. Mit der Entspannung auf den europäischen Märkten, heisst es, komme die moderate Aufwertung des Euro gegenüber dem Schweizer Franken vor allem exportorientierten Unternehmen entgegen und rege die Binnennachfrage an. Unter der Annahme, dass weder die beförderten Tonnagen noch die Kraftstoffpreise im 2. Halbjahr stark zurückgehen, sei für 2017 mit einem leichten Wachstum des Logistikmarktes von 1.1 % auf 38.9 Mrd. CHF zu rechnen.

Interessant ist für Experten, dass der Schweizer Logistikmarkt seit 2014 nicht mehr mit dem Wachstum des BIP mithalten konnte, und der logistikaffine Wertschöpfungsanteil am BIP quasi einfror. Dass das wertmässige Marktvolumen 2016 um 1.3 % auf 38.5 Mrd. CHF sank, war auf günstigere Kraftstoffpreise, die in der angebotsseitigen Berechnung zu einer geringeren monetären Marktbewertung führten, wie auch tendenziell höherwertige und leichtere Transporte zurückzuführen. Denn real sank die auf Schweizer Strassen beförderte Tonnage um mehr als 4 %. Über alle Verkehrsträger hinweg kam es zu einem mengenmässigen Rückgang von 2.4 % (Stand Juli 2017). Weitere Analysen, Trends und Entwicklungen sind in der Logistikmarktstudie Schweiz zu finden. Die neue Ausgabe erscheint Anfang 2018.

 

Mehr zum Thema