Dienstag, 21. Mai 2019

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Tausend Shuttles vom Typ Evo werden es demnächst sein.

08.05.2019
Artikel Nummer: 787
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Modernes Verteilzentrum am Thief River

Ein neues Distributionszentrum im US-Bundesstaat Minnesota, das vom Automatisierungsanbieter Knapp mit 1000 Evo-Shuttles ausgerüstet wird, ist auf Rekordzahlen von Millionen an Artikeln ausgelegt.


Dass hier einmal einer der grössten Elektronikdistributoren sein Lager aufschlagen würde, konnte niemand ahnen. Soll doch bitte niemand mit dem Finger auf «Thief River Falls» zeigen, schrieb in den Annalen des heute 8500 Einwohner zählenden Städtchens nahe der kanadischen Grenze ein gewisser W.C.Smiley. Der Name sei nicht etwa darauf zurückzuführen, dass ein Weisser «Outlaw» dort sein Unwesen trieb, Postkutschen überfiel und Weidevieh raubte. Noch bevor Kolumbus seinen Fuss auf den US-amerikanischen Kontinent setzte, soll es ein finsterer Sioux-Indianer gewesen sein, der anderen Zeitgenossen wie den Chippewas aufgelauert und sich in den Senken des «Red River» versteckt hielt.

Jetzt macht Digi-Key mit bislang 2400 Beschäftigten mit dem Shuttle Evo des österreichischen Automatisierungsanbieters Knapp mobil, um künftig besser austeilen zu können. Der Elektronikdistributor, der in der Stadt sein weltweites Logistik- und Versandzentrum betreibt, ist neben einem bekannten Hersteller von Schneemobilen (Arctic Cat) einer der grösseren Arbeitgeber im Ort.

Das neue Distributionszentrums wird sich auf einer Strecke von 20,4 Hektar erstrecken – und somit die grösste Anlage sein, die Knapp jemals ausgestattet hat. 2021 soll der automatisierte Lager- und Versandbetrieb in Betrieb gehen. Moderne Pausenräume, Einrichtungen für Mitarbeiter und eine offene Arbeitsumgebung waren Teil der Planung. Der Einsatz von High-Tech Equipment, moderner Umwelttechnik und innovativen Lichtsystemen entlastet die Umwelt.

Das OSR Shuttle Evo wird anfangs über eine Million Elektrik-Einzelkomponenten lagern. Bei Vollauslastung können bis zu 1,86 Millionen Artikel gelagert werden – über 1000 Shuttles werden dann beim Ein- und Auslagern im Einsatz sein. Die Kommissionierung der Elektronik-Komponenten erfolgt an Ware-zur-Person-Arbeitsplätzen. Das Gesamtsystem ist letztlich für eine Kapazität von 2,7 Millionen Artikel ausgelegt. Damit, heisst es, könne Digi-Key seine Führungsposition im Sofortversand gut behaupten.

Nach der Inbetriebnahme werden Resident Engineers für einen reibungslosen Go-Live und laufenden Betrieb sorgen. Josef Mentzer, CEO von Knapp in den USA, rechnet mit einem Bedarf von 60 zusätzlichen hochqualifizierten Mitarbeitern in Thief River Falls. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst mehr als 6,8 Millionen Produkte von über 750 Markenherstellern. Mit einem globalen Team von über 4.000 Mitarbeitern, 1,4 Millionen vorrätigen Artikel und einem beeindruckenden Spektrum an Online-Ressourcen hat Digi-Key sich dem Wachstum verschrieben.

 

Mehr zum Thema