Sonntag, 23. September 2018

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Untertage geht es weiter

06.09.2018
Artikel Nummer: 645
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Mehr Kohle mit dem Muldengurt

Auftrag aus Trump´s "Mine- and Rustbelt": Der deutsche Schüttgutexperte, Maschinen- und Anlagenbauer Beumer darf eine 6,5 km lange Förderanlage in der Prairie Eagle Mine bauen.


Prairie Eagle ist das grösste Kohlebergwerk von Knight Hawk und als eines der effizientesten Untertagebergwerke der USA bekannt. Das Unternehmen hat eine Jahresproduktion von fünf Millionen Tonnen Kohle, von denen mehr als 80 Prozent in Prairie Eagle verarbeitet und ausgeliefert werden. 2005 eröffnete das Bergwerk in Illinois für den Tagebau. Nachträglich wurde Prairie Eagle um zwei Untertagebergwerke, die Hauptkohleaufbereitungsanlage von Knight Hawk und verschiedene Einrichtungen zur LKW-Beladung erweitert. Der Muldengurtförderer, der im Frühjahr 2019 in Betrieb gehen soll, wird Kohle vom neuen Zugang des Untertagebergwerks zur Hauptaufbereitungsanlage von Prairie Eagle transportieren. „Unsere Kurvenförderertechnologie ist bei Montage und Betrieb kostengünstiger als eine konventionelle Förderanlage“, sagt Brad Williams, Vice President Sales and Business Development in den USA. „Darüber hinaus hat Knight Hawk mit dieser Technik auch im Vergleich zu Transporten mit LKW langfristig finanzielle und umwelttechnische Vorteile.“ Lesen Sie mehr dazu in der Oktober-Ausgabe von Logistik- und Fördertechnik.

 

Mehr zum Thema