Freitag, 26. April 2019

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

100 Shuttlefahrzeuge werden im HRL unterwegs sein.

03.04.2019
Artikel Nummer: 766
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Kaffee per Shuttle, nicht gerührt

Der Intralogistikanbieter TGW realisiert für den Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Thermoplan eine moderne Logistikdrehscheibe in Weggis.


Für den Schweizer Kaffeemaschinen-Spezialisten Thermoplan entsteht bis Februar 2020 eine moderne Logistikdrehscheibe in Weggis, Kanton Luzern. Am 11. Februar 2019 fiel bei der Spatenstichfeier der offizielle Startschuss für das Projekt. Mit der automatisierten Intralogistik kann das Familienunternehmen seine Effizienz steigern und Durchlaufzeiten reduzieren: kompakteres Lagern und effiziente Kommissionier-Prozesse machen es möglich.Thermoplan erhält mit dem neuen Distributionszentrum eine optimale Basis für das geplante Wachstum. Gegründet 1974, ist das Schweizer Unternehmen heute einer der Weltmarktführer in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Vollautomaten für den professionellen Einsatz. Haupteinsatzgebiete sind Kaffeehausketten, Bäckereien, Schnellrestaurants und das Self-Service-Segment. Unter den Kunden finden sich Branchengrößen wie Starbucks oder Nespresso. Am Standort in Weggis arbeiten in vier Produktionsgebäuden mehr als 330 Mitarbeiter.

Grund für die Investition ist die hohe Nachfrage nach Kaffeevollautomaten in der Gastronomie. Herzstück der TGW-Lösung bildet ein viergassiges Shuttlelager für 41.000 Tablare. Das Gebäude wird über eine Passerelle mit dem bestehenden Werk 4 verbunden. Durch die spezielle Bodenbeschaffenheit ruht das Shuttle auf insgesamt 160 Pfählen, die für optimale Stabilität tief in den Boden getrieben werden. Lesen Sie mehr dazu in unserer nächsten Print-Ausgabe von Logistik & Fördertechnik.

 

Mehr zum Thema