Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Hansjörg Bendel, einer der Grossen der Intralogistik-Branche, wurde 92 Jahre alt.

18.05.2017
Artikel Nummer: 430

Einer der Grossen der Branche

Die Intralogistikbranche trauert um Hansjörg Bendel, der Anfang des Monats im Alter von 92 Jahren verstarb


Im Alter von 92 Jahren verstarb in den ersten Tagen des Monats Mai Hansjörg Bendel, Ehrenmitglied und Gründungsmitglied der ILS, vormals Interessengemeinschaft der Flurfördertechnik (IGFT), und „Grandseigneur“ der Schweizer Intralogistikbranche. Peter Grob (SSI Schäfer), der im Lauf der ILS-Generalversammlung das Präsidentenamt an Peter Spycher (Vanderlande) abgab, orientierte die Mitglieder über den letzten Weg eines der wirklich Grossen der Branche. In den langen Jahrzehnten seines erfolgreichen Berufslebens hatte Bendel so manches erlebt, was ihn zwar nicht aus der Fassung brachte, aber doch ernsthaft die Stirn runzeln liess, wie er vor einigen Jahren in einem Interview mit „Logistik&Fördertechnik“ durchblicken liess. Der Diplom-Ingenieur, bekennender Opern-Fan, Musikliebhaber und erklärte Gegner der "Geiz-ist-geil"-Mentalität, war lange Jahre Mitglied in der Konzernleitung eines der Marktführer, von 1992 bis 1996 auch Präsident der Europäischen Logistikvereinigung ELA. An der Flurfördertechnik Interessierten rechnete er bei mancher Gelegenheit ganz genau vor, ob die in Hochglanzbroschüren beworbenen Potentiale für die Senkung von Leistungsverbräuchen bei Staplern schon aus rein physikalischen Gründen überhaupt so hoch sein konnten, wie manchmal behauptet. Die Trauerfeier für Hansjörg Bendel fand in Hinderriet Küsnacht statt.

 

Mehr zum Thema