Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Der Achsgenerator liefert kinetische Energie

09.11.2017
Artikel Nummer: 510

Dreharbeiten zum Swiss Logistics Award 2017

Zwischen Aclens und Genf kühlt die Coop-Tochter railCare temperaturgeführte Transporte mit Energie aus einem Achsgenerator


Bei der Coop-Tochter railCare, einem der vier Aspiranten auf den begehrten Award, wird die Ware beim Bahntransport mit kinetischer Energie aus einem „rCE-Powerpack“ statt durch mit Treibstoff betriebene Aggregate gekühlt. Über einen hydraulisch arbeitenden Achsgenerator entsteht die Energie direkt beim Fahren des Zuges. Sie wird in Akkus gespeichert und über Lastanschlüsse in die Kühlaggregate geleitet. Gesteuert und überwacht wird das System per GPS. Wer am Schluss das Rennen macht, wird sich beim Schluss-Event am 29.11. im Ballylab in Schönenwerd im Beisein von TV-Moderatorin Mona Vetsch zeigen.

 

Mehr zum Thema