Dienstag, 21. Mai 2019

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Während der Bauphase...

08.05.2019
Artikel Nummer: 789
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Deutlicher Mehrwert im TK-Lager

Ende Februar wurde die Erweiterung und Erneuerung des Kühlhauses Neuhof in Gossau offiziell eingeweiht. Der Ausbau, der 2017/2018 für 17 Mio. Franken realisiert wurde, bringt mehr Platz und weitere Dienstleistungen.


Die Kühlhaus Neuhof AG in Gossau wurde 1977 gegründet und ist als Lagerhaus im Tiefkühlbereich tätig. Sie ist spezialisiert für die Einlagerung von Fleisch, verarbeiteten Kartoffeln, Gemüsehalbfabrikaten und Lebensmitteln aller Art. 2010 wurde ein Neubau mit rund 5'780 Palettenplätzen erbaut und 2012 in Betrieb genommen. Gilgen Logistics lieferte damals die Palettenfördertechnik, sowie die LKW-Andockstationen. Im TK-Lager werden vor allem Dienstleistungen im Bereich Lebensmittellagerung und –umschlag angeboten. Verschiedene Kunden (Teilhaber und Dritte) nutzen die Logistik-Dienstleistung zur Auslagerung ihrer Produktionsmengen oder als Zwischenlagerung für Rohstoffe.

Jetzt wurde die Kapazität des bestehenden Hochregallagers von 5'780 auf über 13‘700 Palettenplätze mit zwei weiteren vollautomatischen Lagergassen (1 Regalbediengerät doppeltief / 1 Regalbediengerät mehrfachtief mit Kanalfahrzeug) erhöht. Das Kanallager kann 3 bzw. 6 Paletten tief einlagern. Stirnseitig im Erdgeschoss befinden sich die Ein- und Auslager-Strecken für den Zu- und Abtransport zu den Übergabestellen der Regalbediengeräte (RBG).

«Wir haben uns zum Ziel gesetzt, für die neue Anlage bis Ende 2020 eine Auslastung von 80 Prozent zu erreichen», erklärt Leo Ebneter, Präsident der als Vertreter von Coop im Verwaltungsrat wirkt. Nebst Coop sind die Ernst Sutter AG, der Landverband St. Gallen, die Züger Frischkäse AG, die Acrevis Bank und die Vereinigten Milchproduzenten Mitte-Ost die weiteren Eigentümer der Kühlhaus Neuhof AG. Lesen Sie hierzu auch den ausführlichen Bericht in der nächsten Printausgabe unserer «Logistik und Fördertechnik».

 

Mehr zum Thema