Samstag, 18. August 2018

Ausgabe / Logistik und Fördertechnik

Zur Premiere kamen die "Blackouts"

29.01.2018
Artikel Nummer: 551
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Bahnbrechende Baureihe

Der Staplerhersteller Still verpasst seinem RX 20 eine Totalrevision mit dualem Batterieraum und einer Wendigkeit, die bei der Vierrad-Version der eines Dreirad-Staplers entspricht.


Der RX 20 war in der am stärksten nachgefragten Kategorie der Gabelstapler von 1,4 bis zwei Tonnen schon seit 2005 mit über 80.000 Exemplaren ein Bestseller. Jetzt wurde er mit über 80 Prozent an grundlegend überarbeiteten und aktualisierten Komponenten neu aufgelegt. Absolut verblüffend auf dem Herstellerparcours in Hamburg die jetzt bei den Vierrad-Modellen eingebaute Kombi-Pendelachse, obschon sie – zugegebenermassen - unter dem Dach der KION-Gruppe bereits vorhanden war. Mit ihrem extrem hohen Kurveneinschlag bleibt sie nur um unwesentliche Millimeter hinter dem Wendekreis der Dreirad-Version zurück und erlaubt bis zu 171 Millimeter geringere Arbeitsgangbreiten. Zum Schlager dürfte auch der duale Batterieraum werden, der – wie bereits anlässlich der IFOY-Nominierungen berichtet - den Übergang von der Blei-Säure- auf die Lithium-Ionen-Batterie erleichtert. „Wir wollen heute bereits den Anforderungen von morgen entsprechen“, so Vertriebs-Chef Thomas A. Fischer über das neue Design. „Wir können das – und wir machen das!“ Dass dem Publikum bei der Premiere in Hamburg eine schweizerische Musikgruppe einheizte, die den Namen „Blackouts“ trug, sollte der Zuverlässigkeit keinen Abbruch tun.

 

Mehr zum Thema